SAND-KNAF

Die Firma SAND-KNAF (Geschäftsführer Erland Knaf) betreibt eigene Sandgruben.

In ihrem Stammsteinbruch in Ernzen an der Luxemburger Grenze hat sie 120 ha Sandsteingelände im Eigentum und über 80 Millionen Tonnen Sandsteinvorräte. Sie betreibt ferner mehrere Natursandsteinbrüche, in welchen roter Eifeler Sandstein produziert wird (in Balesfeld, Neidenbach, Neuheilenbach).

Hier hat sie ebenfalls alleine über 50 ha eigenes Vorkommen. In diesen Steinbrüchen werden Rohblöcke für Gatterbetriebe, Schwergewichtssteine, Mauersteine sowie Natursteinplatten bruchrauh produziert. Ferner betreibt sie einen kleineren Kalksteinbruch in Bettingen, in welchem Wasserbausteine sowie Mauersteine produziert werden.

Projektentwicklung

Neben Projektentwicklung von Immobilien der Gruppe ist Schwerpunkt des Unternehmens das Abbruchgeschäft. Hier stehen über 40 eigene Bagger – vom Minibagger bis zum 60-t-Super-LongfrontBagger mit über 40 Anbaugeräten (Betonzangen, Betonpulverisieren, Hydraulikhämmern, Abbruchgreifer, Schrottscheren) – zur Verfügung. Abbrucharbeiten vom Einfamilienhaus bis zum Industrieabbruch über Schornsteinabbrüche und komplizierte Brückenabbrüche gehören hier ferner zur Angebotspalette.

Die Firma SAND-KNAF beschäftigt über 40 Mitarbeiter, die ebenfalls über ein breites Einsatzspektrum verfügen, so z.B. Meister aus der Kanalsanierung, Maurermeister, Schreinermeister sowie Baumaschinen-und Landmaschinenmechanikermeister.

Aufgrund dieser qualifizierten Mitarbeiter ist sie in der Lage, preiswert Kanäle und Kanalsanierungen sowie Gebäudesanierungen, Erdarbeiten, Modulationen, Natursteinverarbeitung sowie Außenanlagen etc herzustellen.

Diese idealen Voraussetzungen, die im laufe der letzten Jahrzehnte geschaffen wurden, prädestinieren die KNAF-Gruppe dafür, große Immobilien-und Konversionsprojekteanzugehen.